Betriebsgrenzen laut Gyroflug Wartungshandbuch

Antworten
hans-juergen.artis
Beiträge: 20
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 14:19

Betriebsgrenzen laut Gyroflug Wartungshandbuch

Beitrag von hans-juergen.artis » Do 6. Dez 2018, 16:42

Moin Moin,

kurze Frage im Bereich Wartung an die "Techniker/Prüfer" im Forum:
Laut Wartungshandbuch ist der Propeller Hoffmann V 113 bei der "kleinen SC" schon nach 4 Jahren (72 Monate) bzw. 400 Std. an der Betriebsgrenze und steht zum Overall an; bei allen Öl- und Benzinschläuchen sind es 5 Jahre.
Da ich nur etwa 50 Std. in diesen letzen 4 Jahren geflogen bin, gibt es legal die Möglichkeit bei nicht gewerblicher Nutzung diese Laufzeiten "on condition" zu prüfen und zu verlängern, ohne gleich einen Overhaul des Prop bzw. Austausch der Leitungen???
Beim Motor geht das ja auch nach 12 Jahren mit gewissen Auflagen.

Vielleich kann hier jemand Licht ins Dunkle bringen.
Ich wünsche euch an dieser Stelle eine schöne Weihnachtszeit und würde mich freuen von euch zu hören.
D-EEEX
Jürgen

dew
Administrator
Beiträge: 54
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 10:11

Re: Betriebsgrenzen laut Gyroflug Wartungshandbuch

Beitrag von dew » Mo 10. Dez 2018, 20:36

Hallo Jürgen,

ich habe ungefähr die gleiche Situation. Komme so auf 20h im Jahr.

Meinen Propeller habe ich nach 10 Jahren ( 200 h ) überholen lassen. Soweit ich weiss kannst Du entscheiden, ob Du die
Zeit einhältst.

Meine Schläuche habe ich durch Teflonschläuche ersetzt, die keine Laufzeit haben.

Soweit ich aber bei mir im Verein mitbekommen habe kannst Du als Halter die Laufzeit der
Schläuche on condition warten ( also die 5 Jahre ignorieren ).

Es kommt halt immer auch auf den Wartungsbetrieb an. Meiner ist echt top und lässt mir viel Spielraum...

Bis Bald

Claus
D-EEEW

Antworten