Tankmessstab

Antworten
Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 27
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 15:00
Wohnort: Hückeswagen, S/N 27, D-EEEN

Tankmessstab

Beitrag von Oliver » Mi 19. Aug 2015, 19:51

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit möchte ich mir mal einen genaueren Tankmessstab anfertigen indem ich auf ebenem Untergrund in 10-Liter-Schritten volltanke. Zu diesem Zweck müsste ich natürlich zunächst die Tanks entleeren. Möglicherweise ist diese Mühe aber überflüssig, falls es jemanden hier im Forum gibt, der sich entweder selbst schon diese Mühe gemacht hat oder (vielleicht von Gyroflug?) über einen solchen Messstab verfügt.

Sollte es hier also jemanden geben, der einen genauen Messstab hat, dann würde ich mich freuen wenn er mir die Längenmaße der Markierungen durchgeben würde. In diesem Fall würde ich (bei Interesse anderer) durchaus eine kleine Serie hübscher lasergravierter Messstäbe anfertigen, damit auch andere hiervon profitieren.

Viele Grüße
Oliver

dew
Administrator
Beiträge: 54
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 10:11

Re: Tankmessstab

Beitrag von dew » Do 20. Aug 2015, 08:26

Hallo Oliver,

hat Deine Ente keine Messfenster auf dem hinteren Sitz eingebaut ?

Bei mir schaue ich einfach auf das Messfenster, dann weiss ich wieviel Sprit im Tank ist.

Falls Deine Ente kein Messfenster hat, dann können wir ja beim Ententreffen eine Ente nehmen und mittels Messfenster den Stab kalibirieren...

Bis Bald

Claus

Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 27
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 15:00
Wohnort: Hückeswagen, S/N 27, D-EEEN

Re: Tankmessstab

Beitrag von Oliver » Fr 21. Aug 2015, 15:17

Hallo Claus,

doch die Messfenster hat auch meine Ente. Allerdings sind sie so milchig, dass sie bei Tageslicht kaum ablesbar sind. Hinzu kommt, dass ich Zweifel an der Genauigkeit der Beschriftung habe und natürlich sind sie von vorne im Fluge erst recht nicht ablesbar.

Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
lima-mike
Beiträge: 18
Registriert: Di 9. Okt 2012, 09:23
Wohnort: ETHN - D-EISC - S/N S14

Re: Tankmessstab

Beitrag von lima-mike » Sa 22. Aug 2015, 19:43

Hallo,

ich muss demnächst wahrscheinlich ein Drain Ventil tauschen, dann könnte ich die Messung bei der Gelegenheit durchführen. Wird aber bestimmt noch 2 Wochen dauern.

Gruß Alex

Benutzeravatar
Oliver
Beiträge: 27
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 15:00
Wohnort: Hückeswagen, S/N 27, D-EEEN

Re: Tankmessstab

Beitrag von Oliver » Mo 31. Aug 2015, 18:40

Hallo Alex,

das klingt super. Ich werde daher noch ein Weilchen warten. Falls Du Dein Ventil doch nicht wechselst oder etwas anderes dazwischen kommt, dann kannst Du mir ja vielleicht bescheid sagen. Ich würde dann irgendwann bei mir mal den Sprit ablassen.

Viele Grüße
Oliver

Benutzeravatar
lima-mike
Beiträge: 18
Registriert: Di 9. Okt 2012, 09:23
Wohnort: ETHN - D-EISC - S/N S14

Re: Tankmessstab

Beitrag von lima-mike » Di 1. Mär 2016, 20:33

Hallo Oliver,

bin leider immer noch nicht dazu gekommen die Ventile zu tauschen.

Hatte zuviel mit meinem neuen Spielzeug zu tun:
https://www.flickr.com/photos/52001888@ ... otostream/

Sobald ichs schaffe gebe ich Dir die Daten durch.

Gruss Alex

Benutzeravatar
lima-mike
Beiträge: 18
Registriert: Di 9. Okt 2012, 09:23
Wohnort: ETHN - D-EISC - S/N S14

Re: Tankmessstab

Beitrag von lima-mike » Do 1. Dez 2016, 18:57

Hallo zusammen,

Ich habe mittlerweile die Ventile getausch und versucht auszulitern. Leider läuft der Sprit von einem Tank in den anderen, auch wenn man den Haupthahn schliesst, was zu ungenauen Ergebnissen führte.

Ich fürchte, das ist ein Kistebierententreffenprojekt, weil man nach dem Ablassen immer auf beiden Seiten auffüllen muss, um dann zu warten, dass der Pegel sich ausgleicht, um zu messen. Ich würde sagen eine Bierlänge reicht.

Prost
Alex

Antworten